Chinas Präsident bietet sich als Vermittler in Ukraine-Krise an

18. Jänner 2017, 06:31
posten

Xi traf Poroschenko in Davos

Davos – Chinas Präsident Xi Jinping hat eine konstruktive Rolle seines Landes bei der Lösung des Ukraine-Konflikts angeboten. Am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos habe er über das Thema mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko gesprochen, teilte das Außenministerium in Peking am Dienstagabend mit. Dabei habe Xi betont, dass China und die Ukraine befreundete Staaten seien.

"Wir hoffen, dass die Ukraine soziale Stabilität und wirtschaftliche Entwicklung beibehalten kann, und sind bereit, eine konstruktive Rolle bei der Entwicklung einer politischen Lösung der Krise zu spielen", zitierte das Ministerium Xi, ohne nähere Angaben zu machen.

China hat in der Vergangenheit wenig Interesse daran gezeigt, sich an diplomatischen Initiativen zur Lösung der Krise zu beteiligen. Seit der Annexion der Krim durch Russland 2014 hat China einerseits die territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine betont, andererseits aber auch die westlichen Staaten aufgefordert, die legitimen Sicherheitsbedenken Russlands anzuerkennen. (APA, Reuters, 18.1.2017)

Share if you care.