Englands Verband denkt Sperren bei Schwalben an

17. Jänner 2017, 13:02
105 Postings

Spieler könnten für exzessives "diving" nachträglich sanktioniert werden

London – Englands Fußballverband überlegt, härter gegen das Schinden von Elfmetern und Freistößen in der Premier League vorzugehen. Laut einem Bericht der "Times" vom Dienstag wird überlegt, Spieler dafür nachträglich zu sanktionieren. Orientieren will man sich dabei an der schottischen Liga. Dort erhalten Profis, die mit einer "Schwalbe" einen signifikanten Vorteil herausholen, nachträgliche Sperren.

Einige Premier-League-Trainer haben sich bereits für ein solches Prozedere ausgesprochen, um exzessives "diving" (Tauchen) zu unterbinden. (17.1.2017)

  • Abheben könnte sanktioniert werden.
    foto: apa/afp/adrian dennis

    Abheben könnte sanktioniert werden.

Share if you care.