Sauer wegen Service: Frau fährt mit SUV in T-Mobile-Store

Video17. Jänner 2017, 12:21
56 Postings

Floridianerin soll trotz Versicherung ein Gratis-Umtausch ihres iPhones verweigert worden sein

Weil sie einen "schlechten Tag" hatte ist die im US-Bundesstaat Florida lebende Shinobia W. mit ihrem SUV in einen Shop des Netzbetreibers T-Mobile US gerollt. Zuvor soll sie dort mit den Mitarbeitern in Streit um einen Handyaustausch geraten sein.

Konfrontation mit Manager

Laut Palm Beach Post war sie am vergangenen Mittwoch im Geschäft vorstellig, um ihr iPhone wegen seines gesprungenen Displays umtauschen zu lassen. Sie soll dem Leiter des Shops mitgeteilt haben, es wäre ihr Geburtstag und sie würde "durchdrehen", wenn sie keinen Ersatz bekäme.

Der Manager gab an, dass er den Eindruck gehabt habe, W. wäre unter dem Einfluss einer Substanz gestanden. Wie W. später der Polizei in ihrer Vernehmung mitteilte, habe ihr Ärger daher gerührt, dass man sie trotz Handyversicherung für den Austausch bezahlen ließ.

palmbeachpost

Racheakt

Einen Tag nach der Konfrontation sei sie schließlich wiedergekommen und mit ihrem Auto in das Geschäft gefahren. Der Vorfall wurde per Video dokumentiert. Nach der Crashfahrt soll W. aus dem Auto ausgestiegen sein und mit einem Gummiwischer begonnen haben, Auslagenscheiben im Geschäft zu zerstören. Außerdem soll sie einen Mitarbeiter, der sie daran hindern wollte, attackiert und verletzt haben.

Die Polizei schätzt den Schaden am Geschäft auf rund 30.000 Dollar. Ein erster Verhandlungstermin wurde verschoben, da sich W. beim Durchfahren der Shopfassade die Hand verletzt hat. Ihr werden Körperverletzung, Sachbeschädigung, kriminelle Handlungen mit Schaden von über 1.000 Dollar sowie rücksichtsloses Fahren vorgeworfen. (gpi, 17.01.2017)

    Share if you care.