Billa und Spar verkaufen mehr eigene Energydrinks als Red Bull

16. Jänner 2017, 16:32
45 Postings

Handelsmarken S-Budget und Clever haben ehemaligem Platzhirsch Red Bull Rang abgelaufen

Wien/Fuschl/Salzburg – Die Energydrink-Eigenmarken der Händler haben dem ehemaligen Platzhirsch in diesem Segment, Red Bull, den Rang abgelaufen. Der S-Budget-Muntermacher sei 2016 mit 45,7 Millionen Dosen bei Spar fast doppelt so oft verkauft worden wie Red Bull, gab das Unternehmen am Montag bekannt.

Auch bei Billa, Merkur & Co liege der Clever-Energydrink mengenmäßig seit Jahren deutlich über Red Bull, hieß es, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Entscheidendes Kriterium dürfte wohl der Preis sein. Red Bull kostet gut dreimal so viel wie die Energydrinks der Händler.

Weltweit erzielt Red Bull nach wie vor Wachstumsraten. Im Jahr 2015 hat der Konzern 5,957 Milliarden Dosen verkauft, um rund sechs Prozent mehr als 2014. Neuere Zahlen liegen noch nicht vor. (APA, 16.1.2017)

Share if you care.