Lawinenabgang in Zürs forderte ein Todesopfer

16. Jänner 2017, 14:35
6 Postings

Identität des Mannes vorerst nicht bekannt – War mit Skigruppe abseits der Piste unterwegs

Lech – Bei einem Lawinenabgang in Zürs am Arlberg ist am Montag kurz nach Mittag eine Person getötet worden. Der Mann war gemeinsam mit einem weiteren Skifahrer und einem Skiführer im Bereich Trittkopf (2.720 Meter) Gamsmulde in freiem Gelände unterwegs. Die Lawine, die die Gruppe selbst ausgelöst hatte, verschüttete den Wintersportler. Trotz der raschen Bergung kam jede Hilfe zu spät.

Die Identität des Mannes war vorerst noch nicht bekannt, teilte die Gemeinde Lech mit. Die Lawine ging gegen 12.30 Uhr nieder. An der Suchaktion waren neben der Pistenrettung Lech, der Bergrettung Lech und freiwilligen Helfern der Skischulen die beiden Hubschrauber Gallus 1 und Libelle 1 beteiligt. (APA, 16.1.2017)

Share if you care.