Galerist Ropac eröffnet am 28. April seine Dependance in London

15. Jänner 2017, 17:22
posten

Zum Auftakt vier Ausstellungen im Ely House

London – Der österreichische Galerist Thaddaeus Ropac eröffnet am 28. April seine neue Dependance in London. Es ist der dritte Standort neben seinen Galerien in Salzburg und Paris. Die Räumlichkeiten befinden sich laut einer Aussendung im Ely House in Mayfair, einem "historischen fünfstöckigen Stadthaus aus dem 18. Jahrhundert". Es wurde von der New Yorker Architektin Annabelle Selldorf renoviert.

Zum Auftakt gibt es vier separate Ausstellungen auf zwei Ebenen: Einerseits sind frühe Bilder sowie eine Videoinstallation des Künstlerduos Gilbert & George zu sehen, andererseits Amerikanische Minimal Art aus der Sammlung Marzona. Weiters im Programm hat die Galerie Thaddaeus Ropac London Zeichnungen aus den 50er- und 60er-Jahren und eine Skulptur von Joseph Beuys sowie eine Einzelschau zu Oliver Beer, der auch mit einer neuen Performance aufwarten wird. Die Galerie versteht sich "als Plattform für sorgfältig kuratierte Ausstellungen historischer Werke sowie für Ausstellungen sowohl etablierter Künstler als auch für Nachwuchskünstler". (APA, 15.1.2017)

    Share if you care.