Patriots und Falcons im NFL-Semifinale

15. Jänner 2017, 11:19
29 Postings

MVP-Anwärter Matt Ryan von den Atlanta Falcons mit vier Touchdown-Pässen und insgesamt 338 Yards überragend

Foxborough (Massachusetts)/Atlanta – Die Favoriten im NFL-Viertelfinale haben am Samstag nichts anbrennen lassen. Sowohl die New England Patriots als auch die Atlanta Falcons setzten sich vor Heimpublikum klar durch. Die Patriots bezwangen die Houston Texans 34:16 und zogen zum sechsten Mal in Folge ins Finalspiel ihrer Conference AFC ein. Atlanta holte mit einem 36:20 gegen die Seattle Seahawks den ersten Play-off-Sieg seit 2012.

Überragend beim Sieg der Patriots war Running Back Dion Lewis, der mit einem Laufspiel, als Passempfänger und mit einem Kick-off Return drei Touchdowns erzielte. Das Team um Quarterback Tom Brady, der sich bei zwei Touchdown-Pässen auch zwei Ballverluste leistete, stellte einen Rekord auf, stand zuvor doch kein anderer NFL-Klub sechsmal in Folge in einem Conference-Finale.

"Wir müssen besser spielen, wir haben viele Bälle verloren", gab sich Brady nicht vollends zufrieden. "Es ist cool, im sechsten Jahr in Folge das Conference-Finale zu erreichen, es wäre aber noch cooler, das nächste Spiel zu gewinnen", fügte der 39-Jährige aus Kalifornien an.

Durch das Aus der Texans ist klar, dass sich auch im 51. Versuch das Heim-Team nicht für die Super Bowl qualifizieren kann. Das große Finale wird am 5. Februar in Houston ausgetragen. Die Patriots, die beste Mannschaft des Grunddurchgangs, spielen am kommenden Sonntag gegen den Sieger der Begegnung Kansas City Chiefs gegen die Pittsburgh Steelers. Die Partie wurde aufgrund des verheerenden Wintersturms "Jupiter", der bis Sonntagvormittag vier Todesopfer forderte, auf Montag, 2.20 Uhr MEZ, verschoben.

In der National Football Conference (NFC) überzeugte bei den Atlanta Falcons vor allem Quarterback Matt Ryan. Der MVP-Kandidat warf sein Team mit vier Touchdown-Pässen und insgesamt 338 Yards fast im Alleingang ins Conference Finale. Für Atlanta war es der erste Play-off-Sieg seit dem 13. Jänner 2012, auch damals hatte man sich in der Divisional-Runde gegen die Seahawks durchgesetzt.

"Wir waren nicht perfekt, wir haben einige Fehler gemacht, aber die Konsequenz, die wir gezeigt haben, war den ganzen Tag über wirklich, wirklich gut. Ich war stolz, wie wir gespielt haben", sagte Ryan. Im Kampf um das Finale warten am nächsten Sonntag die Dallas Cowboys oder die Green Bay Packers, die ihr Viertelfinalspiel am Sonntag (22.40 Uhr) austragen. (APA/Reuters, 15.1.2017)

NFL-Ergebnisse
Samstag, Divisional Play-off (Viertelfinale):

Atlanta Falcons – Seattle Seahawks 36:20
New England Patriots – Houston Texans 34:16

Sonntag: Dallas Cowboys – Green Bay Packers (22.40 Uhr MEZ)
Montag: Kansas City Chiefs – Pittsburgh Steelers (02.20 Uhr)

  • Überragend: Matt Ryan.
    foto: apa/afp/getty images/streeter le

    Überragend: Matt Ryan.

Share if you care.