Tor und Assist von Vanek für Detroit

15. Jänner 2017, 10:36
14 Postings

Red Wings feiern 6:3-Heimsieg gegen Pittsburgh – Niederlagen für Grabner und Raffl

Detroit/Boston/Montreal – Alle drei Österreicher in der NHL sind am Samstag (Ortszeit) auf dem Eis gestanden, doch nur Thomas Vanek konnte ein Erfolgserlebnis verbuchen. Der Steirer traf beim 6:3-Heimsieg der Detroit Red Wings gegen die Pittsburgh Penguins zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich und leistete nur wenige Minuten später die Vorarbeit zum 3:3. Für Michael Grabner und Michael Raffl setzte es indes Niederlagen.

Raffls Philadelphia Flyers verloren bereits in einem Nachmittagsspiel bei den Boston Bruins 3:6, der Villacher blieb in seinen 10:48 Minuten ohne Scorerpunkt. Noch bitterer fiel die Niederlage der New York Rangers mit Michael Grabner bei den Montreal Canadiens aus. Die Rangers verloren nach dreimaliger Führung noch 4:5. Ausschlaggebend dafür waren drei späte Tore der Kanadier innerhalb von nur 62 Sekunden. Auch Grabner (13:12 Minuten Eiszeit) blieb ohne persönliches Erfolgserlebnis.

Den Sieg der Red Wings leitete Andreas Athanasiou früh im Schlussdrittel mit einem sehenswerten Alleingang über die gesamte Eisfläche ein. Vanek stand insgesamt 15:15 Minuten auf dem Eis und hält nun bei elf Saisontoren und 18 Assists. (APA, 15.1.2017)

NHL vom Samstag:

Boston Bruins – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 6:3
Colorado Avalanche – Nashville Predators 2:3
Montreal Canadiens – New York Rangers (mit Grabner) 5:4
Florida Panthers – Columbus Blue Jackets 4:3
Dallas Stars – Minnesota Wild 4:5
San Jose Sharks – St. Louis Blues 0:4
Ottawa Senators – Toronto Maple Leafs 2:4
Detroit Red Wings (mit Vanek/Tor zum 2:2) – Pittsburgh Penguins 6:3
Carolina Hurricanes – New York Islanders 7:4
Arizona Coyotes – Anaheim Ducks 0:3
Edmonton Oilers – Calgary Flames 2:1 n.P.
Los Angeles Kings – Winnipeg Jets 3:2 n.V.

Share if you care.