Drei-Nationen-Turnier: Österreich schlägt Schweiz

14. Jänner 2017, 22:03
posten

Herren-Nationalteam nach 31:29 Zweiter hinter Tschechien

Maria Enzersdorf – Österreichs Handballmänner haben das Miniturnier in der Südstadt am Samstag mit einem 31:29-(15:13)-Erfolg über die Schweiz und damit Platz zwei hinter Tschechien beendet. Zwei Tage nach dem 26:30 gegen die Tschechen holte sich Rot-Weiß-Rot eine Moralinjektion für die EM-Qualifikationsspiele im Mai und Juni. "Heute ist alles aufgegangen", resümierte ein zufriedener Teamchef Patrekur Johannesson.

"Das Team hat heute ein wirklich gutes Spiel gezeigt, und ich kann eine sehr positive Bilanz über diese Trainingsphase ziehen", meinte der Isländer, der gegen die nicht in Bestbesetzung angetretenen Schweizer einmal mehr auch jungen Spielern wie Julian Ranftl (West Wien) oder Ante Esegovic (Bregenz) Einsatzzeiten verschaffte. "Ich habe viele Antworten bekommen und wir wissen jetzt, an welchen Schrauben wir drehen müssen", erklärte Johannesson.

Die entscheidenden EM-Qualifikationspartien stehen Anfang Mai gegen Spanien und im Juni gegen Finnland und Bosnien an. Der für ein Endrundenticket nötige Platz zwei ist nach einer Auftaktniederlage gegen Finnland und einem Auswärtssieg in Bosnien weiter in Reichweite. (APA, 14.1. 2017)

Endstand Drei-Nationen-Turnier in der Südstadt:

1. Tschechien 2 Spiele/2 Siege – 2. Österreich 2/1 – 3. Schweiz 2/0

Share if you care.