CeMM-Chef Superti-Furga in ERC-Beirat bestellt

14. Jänner 2017, 07:00
posten

Weitere neue Mitglieder sind Paola Bovolenta, Eveline Crone und Andrzej Jajszczyk

Wien – Die Europäische Kommission hat vier neue Mitglieder für den wissenschaftlichen Beirat des Europäischen Forschungsrats (ERC) bestellt. Darunter ist Giulio Superti-Furga, wissenschaftlicher Direktor des Forschungszentrums für Molekulare Medizin (CeMM) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien. Das Gremium umfasst 22 Mitglieder und ist das geschäftsführende Organ des ERC.

Weitere neue Mitglieder sind Paola Bovolenta, Eveline Crone und Andrzej Jajszczyk. Die EU fördert im Rahmen des ERC Grundlagenforschung. Im Wettbewerb werden u.a. "Starting Grants" (mit jeweils 1,5 Millionen Euro Förderung) und "Consolidator Grants" (bis zu 2 Millionen Euro) für Nachwuchswissenschafter sowie "Advanced Grants" (bis zu 2,5 Mllionen) für etablierte Forscher vergeben. Superti-Furga hat bereits vier ERC-Förderpreise erhalten. (APA, 14. 1. 2017)

    Share if you care.