So eine verrückte Geschichte

14. Jänner 2017, 09:00
6 Postings

Der Cyberspace ist auch nicht mehr das, was er war. Der designierte US-Präsident und Chili-Rezepte befinden sich im postfaktischen Schlingern

Das Zitat der Woche stammt vom 68-jährigen US-amerikanischen Autor William Gibson. Dieser prägte 1984 in seinem bahnbrechenden Roman "Neuromancer" vorzeitig die Begriffe "Cyberspace" oder "Matrix". Internet, sich selbst erschaffende künstliche Intelligenz, selbstfahrende Autos, die Datenbrille Google Glass, Reality-TV: Das alles geht, oft Jahrzehnte vor dem tatsächlichen Eintritt in die Welt, auf seine visionäre Kappe.

Gibson prägte jetzt im Interview mit dem "Zeit"-Magazin bezüglich des Internets den schönen Satz: "Ich hatte nicht geahnt, dass es auch darum gehen könnte, Chili-Rezepte auszutauschen oder die größte Demokratie der Welt mit Bullshit in den Wahnsinn zu treiben."

Nichts gegen Chili-Rezepte. Das aktuelle Problem dreht sich aber natürlich um russische Hacker, den "President-elect" in den USA und um die globale, auf 140 Zeichen beschränkte Hysterisierungsfunktion Twitter. Donald Trump zwitschert: "You are fake news!" Das Wissen der Welt gerät trotz Faktenlage ins postfaktische Schlingern. Vor Trumps Rednerpult türmen sich zum Beweis etliche Ordner voll mit unbedrucktem Papier.

William Gibson sagt: "Das fand ich an 2016 so überraschend. Dinge, die ich im Lauf von 20 Jahren erwartet hätte, wurden auf zwölf Monate komprimiert. Diese bizarre neue Realität ist auch ein professionelles Ärgernis für mich. Ich schreibe ja bloß Science-Fiction-Romane, aber wenn ich so eine verrückte Geschichte erfinden würde, könnte ich sie keinem Verlag verkaufen. Wer schreibt die aktuelle Serienstaffel der Menschheitsgeschichte? Was haben die bloß genommen?" (schach, 14.1.2017)

  • Donald Trump zwitschert: "You are fake news!"
    foto: apa / epa / peter foley

    Donald Trump zwitschert: "You are fake news!"

Share if you care.