Berlusconi reichte Klage gegen EZB beim EuGH ein

13. Jänner 2017, 15:44
posten

Der Inhalt ist noch unklar, möglicherweise geht die Berlusconi-Gesellschaft Fininvest gegen eine untersagte Bankenbeteiligung vor

Frankfurt – Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi und seine Finanzholding Fininvest haben vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGh) eine Klage gegen die Europäische Zentralbank (EZB) eingereicht, wie aus Dokumenten des Gerichts hervorgeht. Information über den Inhalt der am 23. Dezember eingebrachten Klage gehen daraus nicht hervor. Die EZB war gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters zu keiner Stellungnahme bereit.

Möglicherweise geht es um die versuchte Beteiligung an der italienischen Banca Mediolanum, die von der Zentralbank im Oktober des Vorjahrs untersagt worden war. Fininvest kündigte daraufhin an, sich gegen die Entscheidung zur Wehr zu setzen. (Alexander Hahn, 13.1.2017)

Share if you care.