KDE: Erste Beta für Plasma 5.9 veröffentlicht

13. Jänner 2017, 14:54
36 Postings

Unterstützung für globale Menüs, deutlich verbesserter Wayland-Support

Das KDE-Projekt gehört zu den ältesten noch aktiven Desktop-Projekten. Und zwar eines, das sich weiter einer äußerst aktiven Community erfreuen darf. Nun gibt es einen ersten Vorgeschmack auf die kommende Generation der Software.

Updates

Die Plasma 5.9 Beta bringt einige Neuerungen für den freien Desktop. So geben etwa die globalen Menüs ein Comeback, über die die Menüzeile von der Anwendung getrennt und in einem eigenen Panel dargestellt werden. Alternativ können diese Einträge aber auch weiterhin über einen Knopf direkt bei der Anwendung erreicht werden.

grafik: kde
Plasma 5.9 Beta mit globalen Menüs.

Vorschau

Ebenfalls neu ist eine interaktive Vorschau für Benachrichtigungen. Diese ermöglicht, dass dort angezeigte Elemente mittels Drag & Drop in andere Anwendungen verschoben werden können. Als Anwendungsbeispiel verweist man hierbei etwa auf einen Screenshot, der auf diesem Weg flink in ein Chat-Fenster gezogen werden kann.

grafik: kde

Darüberhinaus wurde an einigen grafischen Details gefeilt, so sind beispielsweise die Scrollbalken kompakter geworden. Schnellstarter-Applets können nun mit Jump-List-Aktionen erweitert werden, und es gibt ein komplett neu geschriebenes Modul zur Netzwerkkonfiguration.

Wayland

Deutliche Fortschritt hat zudem der Wayland-Support gemacht, so klappen nun auch Screenshots, der Color-Picker wird ebenso unterstützt wie rahmenlose Fenster. Und auch Touchpads können nun unter Wayland konfiguriert werden. Als Default-Lösung setzt Plasma derzeit aber weiter auf das alte X.org, hier gibt es noch die eine oder andere funktionelle Lücke aufzuholen.

grafik: kde
Das neue Modul zur Netzwerkkonfiguration.

Weitere Informationen zur neuen Version finden sich in den offiziellen Release Notes. Der aktuelle Zeitplan sieht vor, dass die fertige Version bereits Ende Jänner veröffentlicht werden soll. Die Vorgängerreihe – Plasma 5.8 – soll übrigens parallel dazu weitergepflegt werden, da diese als "Long Term Support"-Release auserkoren wurde. (Andreas Proschofsky, 13.1.2017)

Share if you care.