Sky zieht Michael-Jackson-Comedy nach Kritik der Familie zurück

13. Jänner 2017, 14:18
4 Postings

Jacksons Tochter schrieb, dass sie "unglaublich beleidigt" fühle – Sky: "Haben nie beabsichtigt, jemanden zu beleidigen"

London – Nach Kritik vonseiten der Familie hat der Medienkonzern Sky die Ausstrahlung einer Komödie über Michael Jackson abgesagt. Im Trailer zur Serie "Urban Myths", die ab 19. Jänner in Großbritannien auf Sky Arts läuft, wirkte die von Joseph Fiennes gespielte Pop-Ikone clownesk.

series trailer mp

Jacksons Tochter schrieb daraufhin auf Twitter, sie fühle sich "unglaublich beleidigt und ich denke, so geht es vielen". Sie würde am liebsten kotzen.

"Elizabeth, Michael and Marlon" ist eine von acht halbstündigen Folgen der Anthologie-Serie über Promi-Legenden und erzählt von einem vermeintlichen Road-Trip von Jackson, Elizabeth Taylor und Marlon Brando am 11. September 2001, nachdem nach den Terrorattacken kein Flug aus New York möglich war.

Bereits die Besetzung des britischen Schauspielers Joseph Fiennes als Afroamerikaner Jackson hatte für Diskussionen gesorgt. "Wir wollten einen unbeschwerten Blick auf vermeintlich wahre Ereignisse richten und haben nie beabsichtigt, jemanden zu beleidigen", hieß es am Freitag in einem Statement von Sky. "Joseph Fiennes unterstützt diese Entscheidung." (APA, red, 13.1.2017)

  • "Urban Myths": Joseph Fiennes als Michael Jackson.
    foto: screenshot / sky

    "Urban Myths": Joseph Fiennes als Michael Jackson.

Share if you care.