Thomas Pesquet ist erstmals aus der Weltraumstation geklettert

13. Jänner 2017, 18:07
9 Postings

Gemeinsamer Einsatz mit Stationskommandant Shane Kimbrough

Paris/Moskau – Der französische Astronaut Thomas Pesquet durfte seinen ersten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS antreten: Auf Bildern der Raumfahrtbehörden NASA und ESA war am Freitag zu sehen, wie sich Pesquet und US-Astronaut Shane Kimbrough in der Schwerelosigkeit an der Außenwand der ISS entlang hangelten.

Es galt unter anderem, neue Lithiumionenbatterien an der ISS zu montieren, die sich rund 400 Kilometer über der Erde auf ihrer Bahn bewegt. Die Raumfahrer sollten wichtige Wartungsarbeiten abschließen, die ISS-Kommandant Kimbrough und US-Kollegin Peggy Whitson bei einem Außeneinsatz am 6. Jänner begonnen hatten. Für Kimbrough war es bereits der vierte Ausstieg ins freie Weltall.

Pesquet war Mitte November vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur zur ISS gestartet. Der Astronaut der Europäischen Raumfahrtagentur ESA soll noch bis Mitte Mai auf der ISS arbeiten. Neben Pesquet, Kimbrough und Whitson leben derzeit die russischen Kosmonauten Andrej Borissenko, Sergej Ryschikow und Oleg Nowizki auf der ISS. (APA, 13. 1. 2017)

  • Shane Kimbrough (links) und Thomas Pesquet im Einsatz.
    foto: ap/nasa

    Shane Kimbrough (links) und Thomas Pesquet im Einsatz.

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/kirill kudryavtsev
Share if you care.