Ibrahimovic vor Hit gegen Reds: "Habe England erobert"

13. Jänner 2017, 12:33
42 Postings

ManUnited peilt gegen Liverpool zehnten Pflichtspielerfolg en suite an – Klopp-Team 2017 noch ohne Sieg – Chelsea besucht Leicester

Manchester – Manchester United hat im Premier-League-Schlager am Sonntag vor eigenem Publikum gegen Liverpool die Fortsetzung der jüngsten Erfolgsserie im Visier. ManUnited hält bereits bei neun Pflichtspielerfolgen en suite, mit einem Sieg würde der Tabellensechste auf zwei Punkte an die Gäste heranrücken.

Trainer Jose Mourinho wünscht sich lautstarke Unterstützung im "Theatre of Dreams". "Meine Botschaft an die Fans ist: Kommt nicht ins Theater, sondern kommt, um mit uns zu spielen." Zuletzt herrschte in Old Trafford nicht immer die beste Stimmung. "Aber dafür sind wir verantwortlich. Wenn wir gut spielen, sind auch die Fans enthusiastisch", meinte Mourinho.

Ibrahimovic gewohnt unbescheiden

Des Startrainers Wunderwuzzi Zlatan Ibrahimovic ist nicht gerade für seine Bescheidenheit berühmt. Das hat der Schwede in dieser Woche wieder gezeigt. Er habe nur drei Monate gebraucht, "um England zu erobern", sagte der 35-Jährige in einem Interview auf der Vereinswebsite. Mit 13 Toren in dieser Saison habe er seine Klasse in der Premier League längst unter Beweis gestellt.

"Ich jage niemanden", erklärte Ibra auf die Frage, ob er Chelseas Torjäger Diego Costa (14 Saisontore) überflügeln wolle. "Ich jage die Trophäe – die Meisterschaft. Das ist mein Ziel." Tabellenführer Chelsea hat Ibrahimovic trotz zehn Punkten Rückstand noch nicht aus den Augen verloren. "Wir warten auf Einbrüche der anderen Teams, darauf, dass sie Fehler machen. Und dann werden wir da sein."

Während die seit 15 Partien ungeschlagenen Red Devils zuletzt gut in Schuss waren, setzte es für Liverpool Rückschläge – Jürgen Klopps Mannschaft hat keines ihrer drei Spiele in diesem Jahr gewonnen. Zudem fehlt Sadio Mane wegen seines Einsatzes beim Afrikacup, dafür dürfte Philippe Coutinho sein Comeback feiern.

Chelsea in Leicester

Bereits einen Tag vor dem großen Schlager steht das Kräftemessen zwischen dem Meister und dem ersten Anwärter auf dessen Nachfolge auf dem Programm. Leicester empfängt mit Christian Fuchs Chelsea und hofft dabei auf Punktezuwachs, schließlich beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nur sechs Zähler.

Für N'Golo Kante bedeutet die Partie eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Der Franzose war in der Meistersaison ein Schlüsselspieler der Foxes und sorgt nun nach seinem 35-Millionen-Euro-Transfer in Chelseas Mittelfeldzentrum für Stabilität. Leicester-Coach Claudio Ranieri geht davon aus, dass dem 25-Jährigen im King Power Stadium ein freundlicher Empfang bereitet wird. "Es ist wichtig, daran zu denken, was er uns gegeben hat", betonte Ranieri.

Für Chelsea geht es darum, nach dem 0:2 bei Tottenham nicht gleich den nächsten Rückschlag einzustecken. Derzeit führen die Blues die Tabelle fünf Punkte vor Liverpool und je sieben vor den Spurs und Manchester City an.

Der Verein von Kevin Wimmer bekommt es am Samstag zu Hause mit West Bromwich zu tun, die Citizens treten im zweiten Teil des Städteduells zwischen Liverpool und Manchester bei Everton an. Marko Arnautovic reist mit Stoke zum Tabellenletzten Sunderland. Watford, der Arbeitgeber von Sebastian Prödl, empfängt Middlesbrough. (APA, Reuters, 13.1.2017)

  • Ibrahimovic: "Wir warten auf Einbrüche der anderen Teams, darauf, dass sie Fehler machen."
    foto: reuters / phil noble livepic

    Ibrahimovic: "Wir warten auf Einbrüche der anderen Teams, darauf, dass sie Fehler machen."

Share if you care.