Google Maps macht Uber-App unnötig

    13. Jänner 2017, 12:18
    30 Postings

    Fahrten mit dem Service können künftig vollständig über die Google-App abgewickelt werden

    In den vergangenen Jahren hat Google die Möglichkeiten zur Routenplanung in seiner Kartenanwendung Maps kontinuierlich ausgebaut. So werden hier seit einiger Zeit auch Fahrten- und Taxi-Services als Option gelistet, für die Bestellung eines Fahrzeuges ist aber weiterhin die App des jeweiligen Anbieter vonnöten – zumindest bisher.

    Alles in einem

    Mit einem aktuellen Update bekommt Google Maps für Android und iOS eine vollständige Uber-Integration. So lassen sich dann also Fahrten komplett über die App abwickeln, vom Bestellen eines Wagens über die Kommunikation mit dem Fahrer bis zur Bezahlung. Auch die in der Umgebung gerade kursierenden Uber-Fahrzeuge können direkt in Google Maps dargestellt werden.

    google maps

    Ein Griff zur eigenständigen Uber-App wird damit also unnötig, allerdings muss zuvor natürlich Google Maps der Zugriff auf den Uber-Account gewährt werden. Abzuwarten bleibt, ob künftig auch andere Fahrtendienste eine ähnliche Integration erfahren werden, zu dieser Frage äußert sich Google bisher nicht.

    Schrittweise

    Das neue Feature wird ab sofort "nach und nach" an sämtliche Android- und iOS-Nutzer von Google Maps ausgeliefert. Wie von Google gewohnt, kann es aber einige Zeit dauern, bis die Neuerung wirklich bei allen Usern verfügbar ist. (apo, 13.1.2017)

    Share if you care.