Wider den Postfaktizismus: Naturkundemuseum in New York baut massiv aus

12. Jänner 2017, 13:58
5 Postings

23.000 Quadratmeter großer Anbau soll bis 2020 fertig sein

New York – Das American Museum of Natural History (AMNH) ist schon jetzt eines der größten Naturkundemuseen der Welt – über 30 Millionen Exponate werden hier ausgestellt. Nun stellte Museumsdirektorin Ellen Futter Pläne Details für einen großen Ausbau vor: 2020 solle das rund 320 Mio. Euro teure, 23.000 Quadratmeter große "Richard Gilder Center for Science, Education, and Innovation" eröffnen.

Der Anbau soll unter anderem Ausstellungen über mikroskopische Lebensformen, ein Insektarium und ein Schmetterlingshaus beherbergen, zudem sollen den Besuchern Labors zur Benützung offen stehen.

Das Geld komme aus öffentlichen Mitteln und Spenden. "Der Bedarf für diesen Bau ist riesig. Es gibt eine Notwendigkeit, die allgemeine Bevölkerung über Wissenschaft aufzuklären", sagte Futter. In einer als "postfaktisch" bezeichneten Welt sei die Arbeit des Naturkundemuseums "dringender als je zuvor". (APA, red, 12.1.2017)

Share if you care.