Größte Medienkonzerne der Welt: Netflix sechsmal so groß wie ORF

12. Jänner 2017, 13:40
47 Postings

Google-Holding Alphabet im IfM-Ranking vor Comcast, Disney und Murdochs Doppelkonzern News Corp/21st Century Fox

Wien –Alphabet und Comcast vor Disney und Rupert Murdochs Medienreich: Lutz Hachmeisters Institut für Medien- und Kommunikationspolitik hat wieder die größten Medien- und medienrelevanten Konzerne der Welt nach Umsätzen gereiht.

Was Google/Alphabet, Apple oder Amazon in einem Ranking der Medienkonzerne zu suchen haben, erklärt Hachmeister im Gespräch mit der deutschen Branchenzeitung "Horizont" etwa mit Verweis auf die gleiche Einnahmequelle: 98 Prozent der Google-Umsätze kämen über Werbung, erinnert Hachmeister. Und er findet: "Medien-, Wissens- und Datenkonzerne müssen heute zusammen analysiert werden."

68 Google-Milliarden, größtenteils Werbung

Google liegt mit an die 68 Milliarden Euro Umsatz gleich an der Spitze des Rankings. Und andere – relative – Newcomer in der Medienwelt haben mit ihren globalen Umsätzen deutsche Medienriesen wie Springer und Pro Sieben Sat 1 mit jeweils rund 3,3 Milliarden Euro überholt. Netflix setzt mit 6,1 Milliarden beinahe das Doppelte um.

Österreichs Medienriese

Österreichs weitaus größtes Medienunternehmen wiederum, der öffentlich-rechtliche ORF, nimmt mit seiner Milliarde pro Jahr allein aus Österreich rund ein Sechstel des globalen Umsatzes von Netflix ein. Der ORF ist laut Etat-Ranking größer als die vier größten Verlage des Landes zusammen.

Der ORF setzt etwas weniger als ein Drittel der Einnahmen von Pro Sieben Sat 1 im ganzen deutschsprachigen Raum um.

Das Ranking der 50 größten Medienkonzerne der Welt findet naturgemäß ohne ORF statt:

(red, 12.1.2017)

Share if you care.