Buu Huu: 26 Jahre alter Trick in "Super Mario World" macht Schlagzeilen

12. Jänner 2017, 12:05
46 Postings

Fans und Medien kramen wohl nicht allzu bekannte Attacke gegen Geister hervor

Kenner wissen es spätestens seit den Game-Guides (siehe Bild) der frühen 1990er-Jahre: Die riesigen Geister namens Buu Huu (oder Boos im Englischen) im Klassiker "Super Mario World" können mit einem Trick doch besiegt werden. Dazu gilt es, eine Treppe herunter zu rutschen.

Weil damals nicht jeder Magazine gelesen hat bzw. vielleicht auch nicht Zugang zu den Publikationen hatte, entdecken viele Fans die alten Tricks erst dank des Internets für sich. So kommt es auch, dass dieser Kniff nun mehr als 26 Jahre nach der Erstveröffentlichung des Jump'n'Runs dieser Tage Schlagzeilen in den Branchenmedien macht. Die deutsche Seite GameStar berichtet aktuell genauso darüber, wie etwa die US-Seite Destructoid – inspiriert von einem Fund des Blogs SupperMarioBroth.

taco belmont
So besiegt man Buu Huus in "Super Mario World"

Rutschen ist angesagt

Dabei hatte Youtuber Taco Belmont (siehe Video) auch schon 2014 die mächtige Rutschattacke aus der Versenkung geholt und auch darüber berichtet, dass Mario mit Hilfe des Umhangs ebenfalls von der Luft auf Buu Huu zugleiten kann und ihn zu besiegen.

Dass viele der Tricks in Nintendos Spielen für die Masse lange unentdeckt bleiben, liegt letztendlich auch daran, dass sich die Entwickler zumindest früher einen Spaß daraus machten, Funktionen nicht anzupreisen, um Spieler Zeit zu geben, sie selbst zu entdecken. (rhe, zw, 12.1.2017)

  • Artikelbild
    foto: mario mania magazine / twitter
  • Artikelbild
    foto: supper mario broth
    Share if you care.