Sicherheitskontrolle: Flughafen Genf rollt den Teppich aus

Video11. Jänner 2017, 15:32
37 Postings

Der Flughafen Genf testet spezielle Teppiche mit Sensoren vor dem Securitycheck. Das soll die Sicherheitskontrolle beschleunigen

Um Passagiere schneller durch die Sicherheitskontrolle zu bringen, probiert der Flughafen Genf eine neue Methode aus. Wie Aerotelegraph berichtet, handelt sich dabei um einen Teppich, der mit speziellen Sensoren ausgestattet ist. Vor der Sicherheitsschleuse liegt ein spezieller Vorleger mit eingebauten Sensoren. Er erkennt, ob sich in den Schuhen des Passagiers Metall befindet oder nicht.

Schlagen die Sensoren an, legt der Reisende seine Schuhe aufs Band, bleiben sie ruhig, kann er sofort durch das Tor schreiten. "Es hilft uns, dass so wenige Warnungen wie möglich ausgelöst werden", wird Ruben Jimenez, Sicherheitschef des Flughafens Genf, zitiert. Das bedeute für die Kollegen weniger Kontrollaufwand, im Prozess weniger Unterbrüche und für den Passagier mehr Komfort.

genève aéroport

Der Aéroport International de Genève erwartet, dass die Wartezeit von heute durchschnittlich vier Minuten nochmals um rund fünf bis acht Prozent verringert werden kann. Entwickelt wurde der Teppich von der kleinen Schweizer Firma Sedect, einem Spin-Off der Hochschule Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne. (red, 11.1.2017)

Share if you care.