US-Verteidigungsminister: Antwort auf russische Hackerangriffe war erst der Anfang

11. Jänner 2017, 11:18
12 Postings

Ashton Carter: Vergeltungsmaßnahmen noch nicht abgeschlossen

Die Vergeltungsmaßnahmen der USA auf mutmaßliche russische Hackerangriffe sind nach Darstellung von Verteidigungsminister Ashton Carter noch nicht abgeschlossen. "Es hat einige Antworten gegeben. Ich denke, man sollte das als Anfang betrachten, nicht als das Ende", sagte Carter am Dienstag bei seiner letzten Pressekonferenz im Pentagon, ohne weitere Details zu nennen.

Obama deutete zudem einen verdeckten Gegenangriff an

Die scheidende US-Regierung unter Präsident Barack Obama beschuldigt die russische Regierung, hinter einer Reihe von Hackerangriffen auf Computer der Demokraten während des Wahlkampfes zu stehen, um so die Präsidentschaftswahl zugunsten des Republikaners Donald Trump zu beeinflussen. Als Reaktion hatte Obama vor wenigen Tagen eine Reihe von Sanktionen gegen Moskau verhängt. Außerdem wurden 35 russische Diplomaten aus den USA ausgewiesen. Obama deutete zudem einen verdeckten Gegenangriff an.

Der Kreml weist die Hackervorwürfe zurück. Der künftige US-Präsident Donald Trump äußerte wiederholt Zweifel an einer Spur nach Moskau. (APA, 11.1. 2017)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ashton Carter: Vergeltungsmaßnahmen noch nicht abgeschlossen

    Share if you care.