"La La Land" und "Moonlight" für US-Produzentenpreise nominiert

11. Jänner 2017, 10:48
1 Posting

Acht weitere Filme sind ebenfalls im Rennen

Los Angeles – Die Golden-Globe-Gewinner "La La Land" und "Moonlight" haben ihre Chancen auf die diesjährigen Oscars weiter verbessert. Der US-Produzentenverband nominierte beide Filme am Dienstag für den Preis der Producers Guild of America (PGA).

Acht weitere Filme sind ebenfalls im Rennen: "Arrival", "Fences", "Hidden Figures", "Manchester by the Sea", "Hell or High Water", "Hacksaw Ridge", "Lion" und "Deadpool". Über die Preise stimmen mehrere Tausend Filmproduzenten ab.

Die Trophäen der US-Produzenten werden am 28. Jänner in Los Angeles vergeben. Sie gelten als wichtiges Barometer für die Oscars, die in diesem Jahr am 26. Februar verliehen werden.

Häufig holt der PGA-Gewinner später auch den Oscar als "Bester Film", wie etwa "Birdman" (2015), "12 Years a Slave" (2014) und "Argo" (2013). Im vorigen Jahr fiel die Wahl allerdings anders aus: Die Finanzsatire "The Big Short" holte den Produzenten-Preis, der Oscar ging an das Enthüllungsdrama "Spotlight". (APA, 11.1.2017)

Share if you care.