Project Ariana: Projektor verwandelt Wohnzimmer in Spielwelt

    11. Jänner 2017, 10:45
    37 Postings

    Spieler sollen durch den Projektor ein ganz neues Spielerlebnis erfahren

    Auf der CES hat Razer einen Projektor namens Project Ariana vorgestellt, mit dem es nun möglich sein soll, das Zimmer in eine Spielwelt umzufunktionieren. Dabei wird der Fokus für den Spieler immer noch auf dem Bildschirm liegen, während der Rest des Bildes auf die Umgebung projiziert wird.

    Spielerlebnis soll gesteigert werden

    Um Project Ariana einsetzten zu können, wird der Raum mithilfe von 3D Kameras und einer Kalibrationssoftware gescannt, um den Monitor und andere umgebungsbedingte Faktoren, wie Einrichtungsgegenstände und Licht, aufzuspüren. So soll die Projektion in jedem erdenklichen Raum optimal ausgerichtet werden, damit der Spieler in die Spielwelt abtauchen kann.

    Um den Projektor verwenden zu können, wird allerdings eine entsprechende Unterstützung für Videospiele benötigt werden.

    r λ z ξ r
    Demovideo zu Project Ariana

    Ähnliches Projekt von Microsoft

    Dabei ist die Idee rund um die projizierte Spielwelt keine neue: Schon vor einigen Jahren stellte Microsoft einen Prototypen seines Projektionssystems namens Illumiroom vor, das für die Xbox One erscheinen sollte. Hier gab es auch die Überlegung, dass der Effekt nicht nur für Videospiele sondern auch für Filme funktionieren sollte. Die Idee wurde schließlich jedoch noch nicht realisiert. Als Gründe dafür wurden die voraussichtlich hohen Kosten für Konsumenten und die umständliche Nutzung genannt.

    Zu Project Ariana wurde ebenfalls noch kein Preis genannt, die Veröffentlichung soll aber noch Ende 2017, Anfang 2018 erfolgen. (rhe, 11.1.2017)

    • Artikelbild
      foto: razer
    • Artikelbild
      foto: razer
    • Artikelbild
      foto: razer
    • Artikelbild
      foto: razer
    • Artikelbild
      foto: razer
    • Artikelbild
      foto: razer
    Share if you care.