Fitbit kauft die nächste Smartwatch-Firma

10. Jänner 2017, 15:05
3 Postings

Der US-amerikanische Anbieter von Fitness-Armbändern hat den britischen Uhren-Hersteller Vector übernommen

Der Fitnessband-Spezialist Fitbit ist auf Einkaufstour in der Smartwatch-Branche. Die Firma aus San Francisco hat den britischen Anbieter Vector übernommen, der unter anderem mit Batterielaufzeiten von 30 Tagen für seine Uhren wirbt. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Vor wenigen Wochen hatte Fitbit bereits Teile des gescheiterten Smartwatch-Pioniers Pebble übernommen.

Marktführer bei Fitness-Bändern

Fitbit ist Marktführer bei Fitness-Bändern und konnte sich bisher gegen günstige Rivalen aus China sowie Konkurrenz durch Computer-Uhren wie die Apple-Watch oder Android-Smartwatches behaupten. Fitbit mied bisher selbst den Markt für multifunktionale Computer-Uhren. Auch das Top-Modell Blaze ist eher eine Sportuhr. Der Fokus hilft zugleich, Batterielaufzeiten um die fünf Tage zu erreichen, während die Smartwatches in der Regel jede Nacht aufgeladen werden müssen. (APA, 10.1. 2016)

Link

Fitbit

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.