Kroatische Telekom übernimmt montenegrinische Telekom

10. Jänner 2017, 15:02
posten

Mehrheitsanteil um 123,5 Mio. Euro von Magyar Telekom erworben – Deal innerhalb der Deutsche Telekom Gruppe

Die kroatische Telekom HT, Tochter der Deutschen Telekom, übernimmt die montenegrinische Telekom. Am Dienstag wurde mit der Magyar Telekom, die ebenfalls der Deutschen Telekom gehört, ein Kaufvertrag für ihren 76,5-Prozent-Anteil an Crnogorski Telekom unterzeichnet. Der Preis für das Aktienpaket beträgt 123,5 Mio. Euro, teilte HT mit. Der Deal soll bis Ende Jänner abgeschlossen werden, hieß es.

Laut Medienberichten handelt es sich um die erste große regionale Akquisition der kroatischen Telekom, die Ambitionen hat, der führende regionale Spieler zu werden und somit an weiteren Übernahmen in der Region interessiert ist. "Die HT ist derzeit das finanziell stärkste Telekomunternehmen in der Region. Wir sind bereits ein Gigant in Kroatien und haben die Ambition die führende und beste regionale Telekom zu werden", so die HT laut Nachrichtenagentur Hina.

Konzerninterne Transaktion innerhalb der Deutsche Telekom Gruppe

Weil es sich um eine konzerninterne Transaktion innerhalb der Deutsche Telekom Gruppe handelt, braucht es laut HT keine regulatorische Genehmigung. Die Magyar Telekom, die seit 2005 Mehrheitseigentümer der montenegrinischen Telekom war, wolle sich Berichten zufolge nunmehr auf den ungarischen Markt fokussieren.

Montenegros Telekom ist das größte Telekommunikationsunternehmen in dem kleinen Staat mit rund 625.000 Einwohnern. Als Marktführer bei Festnetzanschlüssen bedient das Unternehmen rund 140.300 Kunden, womit es einen Marktanteil von 93,6 Prozent hält. Beim Mobilfunk liegt Montenegros Telekom mit 370.000 Handynutzern bzw. 32 Prozent aller Mobilfunkanschlüsse im Land auf dem zweiten Platz hinter Telenor (38,3 Prozent). Sie hat außerdem 73.000 Breitband-Internetanschlüsse und versorgt mit ihrem Glasfasernetz 53.000 Haushalte bzw. 27 Prozent aller Haushalte im Land. (APA, 10.1. 2016)

Share if you care.