Österreicher stehen auf die USA und den Eiffelturm

10. Jänner 2017, 14:24
9 Postings

Die Umfrage eines Versicherungsunternehmens zum Reiseverhalten der Österreicher zeigt auch, dass die USA das Traumreiseziel bleiben. Gebucht wird online

Die USA bleiben – allen politischen Entwicklungen zum Trotz – auch im diesem Jahr Traumreiseziel Nummer Eins der Österreicherinnen und Österreicher, gefolgt von den Malediven und Australien. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Reiseversicherers Allianz Global Assistance (AGA) hervor. Hoch im Kurs steht auch weiterhin der Inlandsurlaub, gefolgt von der Reise nach Neuseeland, Italien, in die Karibik und nach Spanien. Auch Kroatien verliert nicht an Beliebtheit. Neu unter den Traumreisezielen sind in diesem Jahr dagegen Kuba und Hawaii.

Auch im Ranking der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt nehmen US-Highlights wie Freiheitsstatue, Grand Canyon und Niagarafälle Spitzenplätze ein. Getoppt werden diese allerdings vom Pariser Eiffelturm, der nach Einschätzung der österreichischen Touristen an der Spitze aller weltweiten "Must-Sees" liegt. Ebenfalls unter den Top 10 befinden sich neben Pyramiden auch die Chinesische Mauer und das Taj Mahal in Indien, womit der asiatische Raum auch hoch im Kurs steht. Aus Europa haben es noch die Sagrada Familia in Barcelona und der Petersdom in Rom in die Wertung der weltweit beliebtesten 10 geschafft.

Onlinebuchung hoch im Kurs

Das Buchungsverhalten fokussiert sich weiterhin auf den Onlinesektor, wie die Umfrage zeigt. Gebucht wird in erster Linie über Reisevergleichs- und Buchungsportale (46,0 Prozent) oder direkt auf den Websites von Hotels (39,7 Prozent). Bei Reisebüros und Reiseveranstaltern liegen Online-Buchung (22,7 Prozent) und persönlicher Besuch im Geschäftslokal (21,3 Prozent) noch recht knapp beieinander. Seltener erfolgt die Fixierung der Reise auf den Websites von Fluggesellschaften oder direkt beim jeweiligen Reiseziel. Traditionelle persönliche oder telefonische Buchung bevorzugen laut AGA-Umfrage am ehesten die Menschen über 50 Jahren.

Reisen ins Ausland buchen die Österreicherinnen und Österreichern deutlich früher als Inlandsurlaube. Zwei Drittel aller Auslandstouristen fixieren ihre Reise zwischen einem und sechs Monaten vor der Abreise, während sich bei Fahrten innerhalb Österreichs 68,5 Prozent erst in den letzten vier Wochen vor Reiseantritt dazu entschließen. 7,3 Prozent aller Touristen fahren innerhalb Österreichs grundsätzlich ohne Buchung los, 5,1 Prozent bei Reisen ins Ausland. Genächtigt wird im Ausland mit weitem Abstand am liebsten im Hotel (81,6 Prozent). Frauen ziehen mitunter Ferienwohnungen, Appartements oder Pensionen in Erwägung, Männer eher Gasthöfe oder den Urlaub bei Freunden. (red, 10.1.2017)

  • Neben dem Eiffelturm sind es vor allem die USA, die österreichische Touristen gerne besuchen möchten.
    foto: apa

    Neben dem Eiffelturm sind es vor allem die USA, die österreichische Touristen gerne besuchen möchten.

  • Ein "Must-See" in den Vereinigten Staaten ist der Grand Canyon.
    foto: reuters

    Ein "Must-See" in den Vereinigten Staaten ist der Grand Canyon.

Share if you care.