US-Spezialkräfte greifen IS in Syrien an

10. Jänner 2017, 07:46
262 Postings

Angeblich 25 IS-Mitglieder bei Einsatz von US-Bodentruppen getötet – Islamisten sprengen größtes Gaskraftwerk Syriens

Damaskus – US-Spezialkräfte haben im Norden Syriens Mitglieder des "Islamischen Staats" (IS) auf dem Boden angegriffen. Der Einsatz habe sich gegen IS-Anführer gerichtet, sagte Pentagon-Sprecher Jeff Davis am Montag. Er erfolgte demnach am Sonntag in der Nähe der Stadt Deir ez-Zor. Vier US-Hubschrauber griffen dabei eine Wasseranlage und einen Bus an.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatte zuvor berichtet, dass bei dem Einsatz 25 IS-Kämpfer getötet wurden und mehrere Personen gefangengenommen worden seien. Davis bezeichnete die Zahl als zu hoch, nannte aber keine weiteren Details. Es sei jedenfalls eine erfolgreiche Operation gewesen, Festnahmen habe es nicht gegeben.

IS zeigt Zerstörung des größten syrischen Gaskraftwerks

Der IS veröffentlichte unterdessen am Wochenende ein Video von der Zerstörung des größten syrischen Gaskraftwerks Hayan im Osten der Provinz Homs. Darin ist zu sehen, wie die Terroristen Sprengladungen in der Anlage anbringen und diese dann in die Luft jagen. Das Kraftwerk deckte rund ein Drittel des gesamten syrischen Strombedarfs ab. (red, 10.1.2017)

Share if you care.