Le Pen, Petry, Wilders und Vilimsky treffen einander in Koblenz

10. Jänner 2017, 07:42
105 Postings

AfD-Chefin Petry bewirbt die Veranstaltung "Freiheit für Europa" am 21. Jänner als "europäischen Wahlkampfauftritt"

Berlin/Wien – Rechtspopulisten wie die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen, die Chefin der Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, und der niederländische Islamfeind Geert Wilders wollen einander am 21. Jänner in Koblenz im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz treffen. Das teilte Petry am Montagabend auf Twitter mit.

Auch FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky und der Chef der italienischen Lega Nord, Matteo Salvini, stehen auf der Teilnehmerliste. Die Veranstaltung mit dem Titel "Freiheit für Europa" soll in der Rhein-Mosel-Halle stattfinden, Petry bezeichnet sie als "europäischen Wahlkampfauftritt". 2017 wird in den Niederlanden, in Frankreich und Deutschland gewählt.

Das Treffen ist eine Fortsetzung des im Vorjahr unter dem Titel "Patriotischer Frühling" in Wien und Vösendorf eingeleiteten Kooperationsprozesses. Damals waren auf Einladung von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache unter anderem Marine Le Pen sowie Vertreter von "patriotischen" Parteien aus mehreren EU-Staaten nach Österreich gekommen.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache nimmt laut der Partei aus Termingründen nicht an einem Treffen von europäischen Rechtspopulisten am 21. Jänner im deutschen Koblenz teil. Dies teilte FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky der APA am Dienstag auf Anfrage mit. Es handle sich um eine "terminliche Unpässlichkeit wegen eines Auslandsaufenthalts", sagte Vilimsky, der Strache vertreten wird.(APA, 10.1.2017)

  • Europäische Rechtspopulisten beim Vernetzen.
    foto: apa/herbert neubauer

    Europäische Rechtspopulisten beim Vernetzen.

Share if you care.