Walkner auf verkürzter siebenter Etappe Achter

9. Jänner 2017, 22:15
1 Posting

Salzburger weiter Gesamtfünfter – Tagessieg an US-Amerikaner Brabec

La Paz – Der Salzburger Matthias Walkner hat am Montag auf der verkürzten siebenten Etappe der Rallye Dakar den achten Platz belegt. In der Gesamtwertung war der KTM-Werksfahrer weiterhin Fünfter, 34:17 Minuten hinter seinem britischen Teamkollegen Sam Sunderland. Tagessieger wurde Ricky Brabec (USA/Honda). Bei den Autos baute Rekordgewinner Stephane Peterhansel (FRA/Peugeot) die Führung aus.

Nur 161 Kilometer anstatt der geplanten 322 von La Paz nach Uyuni wurden aufgrund des Dauerregens auf diesem ersten Teil der Marathonetappe gewertet. Die Fahrer mussten danach auf Mechanikerhilfe von außen verzichten und durften ihre Motorräder nur selbst wieder auf Vordermann bringen. Der zweite Teil führt am Dienstag von la Paz nach Salta in Argentinien.

Walkner hatte auf den Tag genau vor einem Jahr bei einem Sturz auf der siebenten Etappe von Uyuni in Bolivien nach Salta einen Oberschenkelbruch erlitten. Am Montag büßte er bis zum ersten Kontrollpunkt etwas Zeit ein, holte aber danach wieder auf. Von einem Podestplatz trennen den früheren Motocross- und Rallye-Weltmeister 12:01 Minuten. (APA, 9.1.2017)

Dakar 2017, 7. Etappe
(La Paz – Uyuni, 161 km)

Motorräder:
1. Ricky Brabec (USA) Honda 2:02:05 Std.
2. Paulo Goncalves (POR) Honda +1:44 Min.
3. Sam Sunderland (GBR) KTM) 4:43

Weiters:
8. Matthias Walkner (AUT) KTM 9:59
9. Pablo Quintanilla (CHI) Husqvarna 10:28

Gesamtwertung:
1. Sunderland 17:28:53
2. Quintanilla +17:45 Min.
3. Adrien van Beveren (FRA) Yamaha 22:16
4. Gerard Farres (ESP) KTM 28:36
5. Walkner 34:17

  • Matthias Walkner ist auf dem Weg.
    foto: apa/ap/mejia

    Matthias Walkner ist auf dem Weg.

    Share if you care.