Viki: Nokia arbeitet an Konkurrenz zu Siri und Alexa

9. Jänner 2017, 18:34
14 Postings

Trademark-Eintrag verrät aktuelle Entwicklung – Noch viele offene Fragen

Der alte Glanz des Namens Nokia mag mittlerweile zwar weitgehend verflogen sein, das bedeutet aber nicht, dass sich das finnische Unternehmen ganz geschlagen geben will. Nachdem gerade das erste Nokia-Smartphone der Post-Microsoft-Ära angekündigt wurde, folgt nun ein Bericht über weitere Aktivitäten des traditionsreichen Konzerns.

Viki

Unter dem Namen "Viki" soll Nokia derzeit an einem eigenen digitalen Assistenten arbeiten, dies geht aus einem Trademark-Antrag des Unternehmens hervor, berichtet GSMInfo.nl. Wörtlich ist darin von einer Software die Rede, die Wissen aus unterschiedlichsten Quellen zusammenträgt und über ein Chat- oder Sprach-Interface zum Zugriff bietet. Weitere Details kann der Bericht leider nicht liefern, da solche Trademark-Anträge recht kurz gefasst sind. Insofern ist auch nicht bekannt, wie weit die Entwicklung bereits gediehen ist.

Hype

Digitale Assistenten haben sich in den letzten Monaten zu einem der großen Hoffnungsträger der Branche entwickelt. Kaum ein großer Hersteller, der derzeit nicht an einer entsprechenden Lösung arbeitet. Im Rahmen der vergangene Woche abgehaltenen Elektronikmesse CES konnten vor allem Amazon und Google mit einer ganzen Reihe neuer Kooperation aufwarten, aber auch Microsoft, Apple und Samsung sind eifrig daran ihre Software voranzutreiben.

Abzuwarten gilt auch, in welchem Rahmen Nokia "Viki" vermarkten will. Also etwa, ob die Software auch auf künftigen – vom chinesischen Partner HMD – produzierten Smartphones zu finden sein wird. (apo, 9.1.2017)

  • Nokia arbeitet mit mehreren Projekten an einem Comeback.
    foto: dado ruvic / reuters

    Nokia arbeitet mit mehreren Projekten an einem Comeback.

Share if you care.