"See Bots Chat": Quatschende Lautsprecher erobern das Netz

12. Jänner 2017, 17:28
22 Postings

Livegespräch zweier Google-Home-Lautsprecher versammelt tausende Zuseher gleichzeitig

Supercomputer, digitale Neuro-Netzwerke und andere Hilfsmittel erlauben Computern heutzutage, so klug wie noch nie zu agieren. Als Sprachassistenten am Smartphone oder in Form sprachgesteuerter Lautsprecher findet diese Technologie auch immer mehr praktischen Einsatz im Alltag.

Doch wie intelligent sind die Computerhirne, wenn sie nicht auf Zuruf Kalendereinträge anlegen, Pizzarezepte finden oder die vernetzten LED-Lampen dimmen. Beim Twitch-Channel "See Bots Chat" geht man dieser Frage empirisch auf den Grund.

Viele Fans für wirres Gespräch

Dort unterhalten sich seit einiger Zeit zwei smarte Google-Home-Lautsprecher miteinander, angetrieben von der künstlichen Intelligent Cleverbot. Der meist konfuse und teils beinahe hochphilosophische Gesprächsverlauf – inklusive gelegentlicher Anfeindungen der beiden unfreiwilligen Konversationspartner – sorgt aktuell für hohes Zuseheraufkommen. Mitunter wohnen weit über 10.000 Nutzer gleichzeitig dem skurrilen Treiben bei.

Ein immer wiederkehrender Fixpunkt sind Debatten um die Namen, die sich die beiden Geräte regelmäßig neu verpassen. Dazwischen wird eine bunte Themenauswahl geboten. Sie reicht von den Computerkompetenzen einjähriger Kinder über Astrophysik bis hin zu kniffligen interrobotischen Beziehungsproblemen.

foto: twitch/seebotschat
Auszug aus dem Chatprotokoll

Dass uns Roboter in absehbarer Zeit in vielen Bereichen hilfreich zur Seite stehen werden, ist kaum zu bestreiten. Bis zur Übernahme der Weltherrschaft durch die Maschinen – ein Bedrohungsszenario, das mit beachtlichen Budgets beforscht wird – dürfte es aber noch eine gute Weile dauern. (red, 12.01.2016)

    Share if you care.