Minimalziel der Austria lautet Europacup-Teilnahme

9. Jänner 2017, 15:02
25 Postings

Im Titelkampf werden laut Kapitän Grünwald die "ersten drei Spiele richtungsweisend"

Wien – Leistungstests in der eigenen Akademie in Wien-Favoriten haben die Austria-Profis am Montag ihre Vorbereitung auf den Frühjahrsstart der Bundesliga begonnen. "Wir können jetzt die volle Konzentration auf Meisterschaft und Cup legen. Wir haben im Herbst schon einiges erreicht und wollen auch in der neuen Saison in Europa mitspielen", meinte Austria-Trainer Thorsten Fink zur Zielsetzung.

Ein internationaler Startplatz ist somit die Mindestvorgabe für die Violetten, die aktuell fünf Punkte hinter Spitzenreiter Altach auf Platz vier liegen. Der Vorsprung auf den nur auf Rang fünf überwinternden Erzrivalen Rapid, der am 12. Februar im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres im Ernst-Happel-Stadion bei der Austria gastiert, beträgt bereits satte zehn Zähler. "Wir wollen angreifen und hoffen, dass es im vorletzten Heimspiel der Saison zu Hause gegen Red Bull Salzburg noch darum geht, ganz vorne mitzuspielen", betonte Fink.

Die Basis dafür soll mit einem erfolgreichen Frühjahrsstart gelegt werden, wartet doch eine Woche nach der Rapid-Partie das Gastspiel in Graz gegen Sturm (aktuell zwei Zähler vor der Austria Dritter) und danach noch Ende Februar das Duell vor eigenem Publikum mit Altach. "Diese ersten drei Spiele werden richtungsweisend für uns", weiß Austria-Kapitän Alexander Grünwald, der nach einem "schönen Urlaub mit der Familie voll motiviert" ist.

Angesprochen auf seinem im Sommer auslaufenden Vertrag erklärte der 27-Jährige: "Ich fühle mich sehr wohl bei der Austria und habe mich mit diesem Thema noch nicht auseinandergesetzt." Sportdirektor Franz Wohlfahrt stellte klar, dass die Austria "Grünwald unbedingt halten will". Es sei aber "alles vorstellbar", sowohl dass er den Schritt ins Ausland wage, als auch dass er langfristig bei den "Veilchen" verlängere. (APA, 9.1.2017)

Share if you care.