Wilfried Stauder wird Aufsichtsratschef der Moser Holding

9. Jänner 2017, 13:23
posten

Folgt dem im Vorjahr verstorbenen Ernst Buob nach

Wien/Innsbruck – Wilfried Stauder wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Moser Holding. Das teilte der Printkonzern, zu dem auch die "Tiroler Tageszeitung" gehört, am Montag mit. Der 53-Jährige folgt damit Ernst Buob nach, der im November gestorben war – mehr dazu hier in der Etat-Wochenschau.

Stauders Bestellung soll noch im Jänner erfolgen, hieß es. Weiterer Neuzugang im Aufsichtsrat ist Gerhard Burtscher, Vorstandsvorsitzende der Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV). Er wird Stauders Stellvertreter und folgt Peter Gaugg nach, der aus dem BTV-Vorstand ausgeschieden ist. Die BTV hält 24,99 Prozent an der Moser Holding AG. Eugen Russ bleibt Stellvertreter im Aufsichtsrat, weitere Mitglieder sind Ivo Moser, Stephan Moser und Hans-Heinrich Coninx.

Stauder ist derzeit "Notgeschäftsführer" der JS Moser Medienholding GmbH. Dieses Unternehmen hält die 75,01 Prozent der Familie Moser am Unternehmen. Buob, der diese Anteile treuhändisch verwaltete, hatte Stauder in seinem Testament als Nachfolger an der Spitze dieser Beteiligungsgesellschaft nominiert. Nach Abschluss des Verlassenschaftsverfahrens wird er die reguläre Geschäftsführung übernehmen. Stauder sei aufgrund seiner langjährigen Beratungstätigkeit für die Familie Moser sehr gut in ihre geschäftlichen Aktivitäten eingebunden und gelte als Vertrauter der Familie, erklärte die Moser Holding. (APA, 9.1.2017)

Share if you care.