CA Immo verkaufte Büroprojekt in Berlin

9. Jänner 2017, 10:52
posten

18.500 Quadratmeter großes Gebäude wird für Investor errichtet und vermietet – Das Investitionsvolumen liege bei 100 Millionen Euro

Die börsennotierte CA Immo hat ihr Büroprojekt "cube" nahe dem Berliner Hauptbahnhof an einen großen institutionellen Fondsmanager veräußert. Das Investitionsvolumen der CA Immo liegt samt Grundstückswert bei rund 100 Millionen Euro, teilte das Wiener Unternehmen am Montag mit. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Weitere Projekte in Europacity

Das 18.500 Quadratmeter große "cube" wird von der CA Immo für den Investor errichtet und vermietet. Der Baustart ist noch für Jänner geplant, die Fertigstellung für 2019. Der "cube"-Verkauf liefere der CA Immo "einen signifikanten Ergebnisbeitrag" und verschaffe ihr wirtschaftlichen Spielraum zur Realisierung weiterer Projekte für den eigenen Bestand am selben Standort – dem Stadtquartier Europacity –, sagte Vorstandsvorsitzender Frank Nickel in einer Aussendung.

Neben weiteren Büroentwicklungen, die in Umsetzung oder Vorbereitung sind, verfüge die CA Immo am Standort Europacity noch über Grundstücksreserven, die Büroentwicklungen im Wert von rund 600 Millionen Euro nach Fertigstellung ermöglichen würden. (APA, 9.1.2017)

  • Der Bürokomplex "cube" in Berlin soll 18.500 Quadratmeter Nutzfläche bekommen.
    foto: ca immo

    Der Bürokomplex "cube" in Berlin soll 18.500 Quadratmeter Nutzfläche bekommen.

    Share if you care.