Zehntausende britische Polizisten sollen über Taser-Einsatz abstimmen

9. Jänner 2017, 01:02
9 Postings

Befragung über Elektroschocker soll bis Ende Jänner dauern – Terrorgefahr als Hintergrund

London – Zehntausende Londoner Polizisten sollen über den verstärkten Einsatz von Elektroschockern abstimmen. Sie können unter anderem angeben, ob es für sie denkbar sei, stets bewaffnet im Dienst zu sein, und ob sie einen Taser oder eine Schusswaffe tragen möchten. Hintergrund ist die hohe Gefahr durch terroristische Anschläge in der britischen Hauptstadt. Die am Montag beginnende Befragung soll bis Ende Jänner dauern.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern sind die meisten britischen Polizisten unbewaffnet. "Aber es gibt eine permanente Gefahr durch Terrorismus in London, und unsere Polizisten müssen wachsam sein und schnell handeln können", sagte Ken March von der Metropolitan Police Federation, die 32.000 Londoner Polizisten vertritt.

Nach den Terroranschlägen in Paris im November 2015 hatte Scotland Yard angekündigt, die Zahl der Polizisten mit Schusswaffen in London um 600 zu erhöhen. Die meisten Bobbys sollten aber unbewaffnet bleiben, betonte ein Sprecher im Hinblick auf die Umfrage. Man sei stolz auf diese Tradition. 92 Prozent tragen demnach keine Waffe. (APA, dpa, 9.1.2017)

  • Britische Polizisten stimmen über verstärkten Taser-Einsatz ab.
    foto: reuters/neil hall

    Britische Polizisten stimmen über verstärkten Taser-Einsatz ab.

Share if you care.