Radio: Norwegen macht ernst und schaltet UKW-Stationen ab

    7. Jänner 2017, 16:42
    327 Postings

    Nachfolger DAB soll stattdessen zum Einsatz kommen – Millionen Geräte dadurch nutzlos

    In Norwegen gehört das UKW-Radio bald der Vergangenheit an. Im Laufe des Jahres sollen dort einige Stationen abgedreht werden. Radiosender und Zuhörer müssen somit auf das Digitalradio umsteigen, ob sie wollen oder nicht. Bis Ende des Jahres sollen nämlich sämtliche großen Stationen abgedreht werden, nur vereinzelte lokale Sender dürfen bis spätestens 2022 weiterhin mittels UKW senden. Wie Heise.de berichtet ist der Schritt bereits beschlossen obwohl eine Mehrheit der Norweger dagegen ist.

    Viel Elektroschrott

    Millionen Radios werden dadurch unbrauchbar. Digital Audio Broadcasting (DAB) ist nach wie vor nicht so verbreitet, weshalb den Kunden nur mehr ein Neukauf übrigbleibt. In Norwegen sollen etwa zwei Millionen Autos noch nicht die nötige Technik bringen, um weiterhin Radio hören zu können, muss ein Adapter um rund 170 Euro gekauft werden. Einige Länder beobachten das Vorgehen von Norwegen genauestens, haben sie selbst ähnliches vor. In Österreich gibt es hingegen vorerst keine solche Pläne. (red, 01.07.2017)

    • Ohne DAB-Empfang in Norwegen ab 2017 nutzlos.
      foto: apa/georg hochmuth

      Ohne DAB-Empfang in Norwegen ab 2017 nutzlos.

    Share if you care.