Nicht nur Smartphones: Corning will künftig Autos mit Gorilla Glas ausstatten

7. Jänner 2017, 16:08
13 Postings

Auf CES erste Gehversuche demonstriert – Produktion angelaufen

Corning, jener Hersteller, der Smartphone-Displays mit seinem Gorilla Glas schützt, will nun auch Windschutzscheiben für Autos herstellen. Dabei soll ein ähnliches Material zum Einsatz kommen, das allerdings zusätzlich extreme Kälte, Hitze und starke Sonneneinstrahlung aushalten soll. Bei der Elektronikmesse CES hat der Hersteller bereits das Potential demonstriert. Corning stellte dort ein Elektroauto aus, das bis auf die Karosserie fast zur Gänze aus Gorilla Glas bestand.

Auf der Elektronikmesse CES demonstrierte Corning ein Auto, mit Glas-Interior und Gorilla-Glas-Windschutzscheibe.

Robuster und effizienter

Zudem soll das Produkt des US-Herstellers eine deutliche Effizienzsteigerung mit sich bringen, da das verwendete Glas deutlich dünner und leichter ist. Gleichzeitig verspricht Corning, dass es gegenüber herkömmlichen Windschutzscheiben auch deutlich robuster ist und zwei Mal so resistent gegen Steinschläge. Die Firma hat bereits eine Partnerschaft mit dem Produzenten Saint Gobain abgeschlossen und will ab sofort Scheiben für Autos herstellen. Zum Preis gab es keine näheren Angaben. (red, 07.01.2017)

  • Artikelbild
    foto: mashable
    Share if you care.