Irak: Haben uns mit Türkei auf Truppenabzug in Bashika geeinigt

7. Jänner 2017, 15:39
2 Postings

Keine Details bekannt

Bagdad – Der Irak hat sich eigenen Angaben zufolge mit der Türkei auf den Abzug türkischer Truppen aus Bashika unweit der nordirakischen IS-Hochburg Mosul geeinigt. Das staatliche Fernsehen nannte am Samstag keine Details der Vereinbarung, die bei einem Treffen von Ministerpräsident Haider al-Abadi und seinem türkischen Kollegen Binali Yilderim in Bagdad zustande gekommen sei.

Die Türkei habe sich dazu bekannt, die Souveränität des Iraks zu respektieren, hieß es. Zudem seien beide Länder übereingekommen, sich nicht in die Innenpolitik des jeweils anderen einzumischen.

Der Irak und die Türkei gerieten kurz vor der Offensive auf Mosul Mitte Oktober wegen der türkischen Präsenz in Bashika und andernorts im Nordirak aneinander. Im Militärlager Bashika unweit von Mosul bildet die Türkei unter anderem sunnitische Einheiten für den Angriff auf die IS-Hochburg aus. Auch die Bevölkerung dort besteht überwiegend aus Sunniten. Die von Schiiten beherrschte Regierung in Bagdad hat sich gegen eine türkische Einmischung in die Offensive verwahrt. Es wurde befürchtet, dass es zu Gewalt oder Racheakten bei der Erstürmung kommen könnte. Im Irak gibt es immer wieder Kämpfe zwischen Sunniten und Schiiten.

Unterdessen rückten die irakischen Truppen weiter in Mosul vor und kamen am Samstag bis auf wenige Hundert Meter an den Tigris heran. Regierungssoldaten näherten sich nach Angaben der Anti-Terror-Einheit CTS auch einer strategisch wichtigen Brücke. Gut die Hälfte von Ost-Mosul ist inzwischen unter Kontrolle der Regierungstruppen. Der Westteil der Stadt auf der anderen Seite des Tigris ist aber weiterhin in der Hand der Islamisten. (APA/Reuters, 7.1.2016)

Share if you care.