Thiem in Sydney topgesetzt, Djokovic schlägt Murray

    8. Jänner 2017, 16:38
    188 Postings

    Nach Freilos bekommt er es zum Auftakt mit Gastao Elias zu tun – Djokovic holt sich mit Dreisatzsieg gegen Murray Titel in Doha

    Sydney/Brisbane/Doha – Dominic Thiem bestreitet seine Generalprobe für die mit 50 Mio. australischen Dollar (34,64 Mio. Euro) dotierten Australian Open als topgesetzter Spieler. Thiem hat in Sydney zunächst ein Freilos und trifft dann auf den Qualifikanten Gastao Elias (POR). Gegen Elias hat Thiem beide bisherigen Duelle im Vorjahr jeweils knapp gewonnen.

    Thiem spielt zum zweiten Mal nach 2016 in Sydney und hat aus dem Vorjahr keine guten Erinnerungen: Damals musste der mittlerweile 23-jährige Niederösterreicher gegen Gilles Muller (LUX) beim Stand von 6:7,2:2 wegen einer Blase erstmals auf der ATP-Tour ein Match aufgeben. Die Voraussetzungen für den Weltranglisten-Achten sind aber gut, nicht zuletzt weil er der mit Abstand best-gereihte Spieler im Tableau ist.

    Nummer zwei des Events ist Pablo Cuevas aus Uruguay (ATP-22.) vor Vikor Troicki (SRB/29.) und Pablo Carreno Busta (ESP/30.). Meistert Thiem die erste Hürde, könnte er es im Viertelfinale mit Marcel Granollers (ESP-8) zu tun bekommen, im Halbfinale würde bei setzungskonformem Verlauf Carreno Busta warten.

    Dimitrow gewinnt Brisbane-Finale

    In Brisbane setzte Grigor Dimitrow seinen Siegeslauf fort und bezwang nach Thiem und Milos Raonic in Kei Nishikori (JPN-3) auch den dritten Top-Ten-Mann. Der Bulgare gewann mit 6:2,2:6,6:3 und holte seinen insgesamt fünften Titel.

    Es war der erste Sieg im vierten Duell mit dem Weltranglisten-Fünften für den 25-jährigen Weltranglisten-17. Für Dimitrow war es der erste Titel seit über zweieinhalb Jahren, als er im Londoner Queen's Club triumphiert hatte. Im August 2014 hatte er als Nummer 8 sein bisher bestes Ranking inne, nachdem er zuvor u.a. auch das Wimbledon-Halbfinale erreicht hatte. Für die Australian Open in Melbourne ist der Titel für ihn wichtig, weil er nun auf ATP-Position 15 klettern und wohl auch besser gesetzt sein wird.

    Djokovic schlägt zurück

    In Doha gelang Novak Djokovic die erste Revanche der Saison. Er gewann das Finale des mit 1,237 Millionen Dollar dotierten Turniers gegen Andy Murray mit 6:3,5:7,6:4. Außerdem fügte der Serbe dem Weltranglisten-Spitzenreiter die erste Niederlage nach 28 Spielen zu.

    Djokovic, der im vergangenen November im Ranking von Murray überholt worden war, musste für seinen 25. Erfolg im 36. Duell mit dem 29-Jährigen hart kämpfen. Beim Stand von 5:4 im zweiten Satz vergab Djokovic drei Matchbälle und verlor danach vorerst den Faden. Anstatt die Partie vorzeitig zu beenden, kassierte er zwei Breaks in Folge und provozierte damit einen Entscheidungssatz.

    Wie in den ersten beiden Durchgängen gelang Djokovic aber auch im dritten Satz (bei 3:3) ein Servicedurchbruch. Danach ließ er sich nicht mehr breaken und beendete die dramatische Partie nach 2:54 Stunden mit einem Vorhand-Winner.

    Für Murray war es die erste Niederlage seit fast vier Monaten. Zuletzt musste der Olympiasieger bei einem ATP-Turnier am 7. September 2016 als Verlierer vom Platz, als er bei den US Open im Viertelfinale dem Japaner Kei Nishikori in fünf Sätzen unterlag.

    Erste WTA-Titel für Davis und Siniakova

    Auf der WTA-Tour holten am Samstag die US-Amerikanerin Lauren Davis in Auckland bzw. in Shenzhen die erst 20-jährige Tschechin Katerina Siniakova ihre jeweils ersten WTA-Titel. (APA, 7.1.2017)

    • Thiem spielt die Generalprobe für die Australian Open in Sydney, wo ihn schlagbare Gegner erwarten.
      foto: ap/tertius pickard

      Thiem spielt die Generalprobe für die Australian Open in Sydney, wo ihn schlagbare Gegner erwarten.

    Share if you care.