In der Antarktis bricht ein Rekord-Eisberg ab

6. Jänner 2017, 14:53
3 Postings

Swansea – Es wird einer der zehn größten Eisberge werden, der je beobachtet wurde: Am sogenannten Larsen-Schelfeis in der Antarktis bricht ein gewaltiger Teil ab, der rund 5000 Quadratkilometer groß sein wird. Zum Vergleich: Das gesamte Burgenland misst 1000 Quadratkilometer weniger.

Der bestehende Riss ist bereits weit über 100 Kilometer lang, 100 Meter breit und rund 500 Meter tief. Forscher um Adrian Luckman (Uni Swansea) gehen davon aus, dass die noch fehlenden 20 Kilometer Risslänge bis zur vollständigen Abtrennung sich in den nächsten Wochen bilden werden. Allein im Dezember wurde der Riss um 18 Kilometer länger. (tasch, 6.1.2017)

  • Der Eisberg, der wegzubrechen droht, wird größer sein als das Burgenland.
    adrian luckman

    Der Eisberg, der wegzubrechen droht, wird größer sein als das Burgenland.

Share if you care.