Ustjugow prolongiert Siegesserie

6. Jänner 2017, 14:08
4 Postings

Russe gewinnt in Toblach über 10 km Skating und damit auch fünften von sieben Bewerben der Serie – Stadlober knapp an Top Ten vorbei

Toblach – Der Russe Sergej Ustjugow hat am Freitag auch das fünfte Rennen der Tour de Ski der Langläufer gewonnen und damit seinen Rekord ausgebaut. Schon mit vier Siegen in Folge hatte er in der elfjährigen Geschichte dieses Events eine Bestmarke fixiert. Am Dreikönigstag setzte er sich über 10 km Skating hauchdünn 0,4 Sekunden vor dem Franzosen Maurice Manificat durch, baute damit die Gesamtführung aus.

Während sein Landsmann Simen Hegstad Krüger Rang drei belegte (+16,6 Sekunden), büßte Martin Johnsrud Sundby als Tages-14. 36,9 Sekunden auf Ustjugow ein. Der Norweger hielt zwar dennoch Gesamtrang zwei, sein Rückstand auf den 24-jährigen Leader vor den letzten beiden Etappen beträgt aber schon 1:34 Minuten. Mit Max Hauke wurde der einzige in der Tour de Ski verbliebene ÖSV-Herr im 10-km-Rennen 38. (+1:14,9).

Stadlober Dreizehnte

Über 10 km Skating der Damen hatte Jessica Diggins einen souveränen Sieg gelandet. Die US-Amerikanerin gewann 13,6 Sekunden vor der Finnin Krista Parmakoski sowie eine weitere Sekunde vor ihrer Landsfrau Sadie Bjornsen. Die Norwegerin Heidi Weng übernahm als Tages-Fünfte (+17,5) die Gesamtführung der Tour de Ski. Die Österreicherin Teresa Stadlober verbesserte sich mit Platz 13 (30,7) auf Rang 17.

Die bisherige schwedische Spitzenreiterin Stina Nilsson belegte auf der Kurzdistanz nur Rang 20 (40,5) und fiel hinter der diesmal achtplatzierten Norwegerin Ingvild Flugstad Östberg (23,5) auf Gesamtrang drei zurück. Die zum dritten Mal in Folge in einem 5-km-Skatingrennen erfolgreich gebliebene Diggins ist neue Gesamtfünfte. Weng liegt vor dem 10-km-Massenstart am Samstag (14.30 Uhr) 11,1 Sekunden vor Östberg und 16,3 vor Nilsson.

Stadlober machte gesamt drei weitere Plätze gut und wahrte mit einem Gesamtrückstand von 3:53,8 Minuten ihre Chance, in der Endabrechnung den angestrebten Top-Ten-Platz zu erreichen. Die Entscheidung darüber fällt am Sonntag beim Schlussanstieg auf die Alpe Cermis. (APA, 6.1.2017)

Tour de Ski in Toblach vom Freitag:

Herren, 10 km Skating: 1. Sergej Ustjugow (RUS) 21:47,9 Minuten – 2. Maurice Manificat (FRA) 0,4 Sekunden zurück – 3. Simen Hegstad Krüger (NOR) +16,6 – 4. Matti Heikkinen (FIN) 17,3 – 5. Marcus Hellner (SWE) 25,8 – 6. Didrik Tönseth (NOR) 27,2. Weiter: 38. Max Hauke (AUT) 1:14,9 Minuten

Gesamtwertung der Tour de Ski nach fünf von sieben Etappen (43 noch in Wertung): 1. Ustjugow 2:13:51,0 Stunden – 2. Martin Johnsrud Sundby (NOR) +1:34,1 Minuten – 3. Dario Cologna (SUI) 2:07,5 – 4. Alex Harvey (CAN) 2:08,0 – 5. Manificat 2:14,5 – 6. Heikkinen 2:32,2. Weiter: 41. Hauke 9:55,8

Weltcup-Gesamtwertung nach 14 von 32 Bewerben: 1. Sundby 746 Punkte – 2. Ustjugow 500 – 3. Heikkinen 472. Weiter: 86. Bernhard Tritscher 12 – 93. Dominik Baldauf (beide AUT) 8

Damen, 5 km Skating: 1. Jessica Diggins (USA) 12:45,6 Minuten – 2. Krista Parmakoski (FIN) +13,6 – 3. Sadie Bjornsen (USA) 14,6 – 4. Charlotte Kalla (SWE) 14,9 – 5. Heidi Weng (NOR) 17,5 – 6. Kerttu Niskanen (FIN) 18,0. Weiter: 13. Teresa Stadlober (AUT) 30,7

Gesamtwertung Tour de Ski nach fünf von sieben Etappen: 1. Weng 1:23:38,8 Stunden – 2. Ingvild Flugstad Östberg +11,1 Sekunden – 3. Stina Nilsson (SWE) 16,3 – 4. Parmakoski 36,8 – 5. Diggins 1:23,3 Minuten – 6. Nathalie von Siebenthal (SUI) 2:51,5. Weiter: 17. Stadlober 3:53,8

Weltcup-Gesamtwertung nach 14 von 32 Bewerben: 1. Weng 869 Punkte – 2. Östberg 796 – 3. Parmakoski 640. Weiter: 17. Stadlober 184

  • Erledigt: Sergej Ustjugow.
    foto: apa/afp/giuseppe cacace

    Erledigt: Sergej Ustjugow.

Share if you care.