"Super Mario" und "Pokemon" bescheren App-Entwicklern Milliarden

    6. Jänner 2017, 09:13
    1 Posting

    Auch Abodienste wie Netflix sorgen für steigende Einnahmen

    Hohe Verkaufszahlen vor allem von Spielen haben Entwicklern für Apples App Store im vergangenen Jahr 20 Mrd. Dollar (19 Mrd. Euro) eingebracht. Das sei ein Anstieg von 40 Prozent zum Vorjahr, teilte der US-Konzern am Donnerstag mit. Am häufigsten sei 2016 das Programm Pokemon Go verkauft worden.

    Umsatz von Abo-Diensten steigt

    Im Dezember sei Super Mario Run in den ersten vier Tagen nach der Veröffentlichung mehr als 40 Millionen Mal heruntergeladen worden. Allerdings sei auch der Umsatz von Abo-Diensten wie Netflix und HBO Now um 74 Prozent auf 2,7 Mrd. Dollar gestiegen, hieß es weiter. In China habe der Umsatz von Apps um 90 Prozent zugelegt. (APA, 6.1.2017)

    • Dank "Super Mario" und Co boomen App-Verkäufe
      foto: reuters/kyung-hoon

      Dank "Super Mario" und Co boomen App-Verkäufe

    Share if you care.