Nigeria: Von Boko Haram verschlepptes Schulmädchen gerettet

5. Jänner 2017, 22:19
4 Postings

Auch das sechs Monate alte Baby der Verschleppten konnte gerettet werden

Abuja – Die nigerianische Armee hat nach eigenen Angaben ein vor fast drei Jahren von der Islamistengruppe Boko Haram verschlepptes Mädchen zusammen mit ihrem sechs Monate alten Baby in Sicherheit gebracht. In einer Erklärung des Militärs hieß es am Donnerstag, Soldaten hätten die beiden während Ermittlungen im Zusammenhang mit der Festnahme mutmaßlicher Boko-Haram-Mitglieder ausfindig gemacht worden.

Noch 195 Mädchen vermisst

Boko Haram hatte im April 2014 in der Stadt Chibok 276 Mädchen aus einer Schule entführt. 57 von ihnen konnten wenige Stunden später entkommen, zwei Mädchen gelangten im Mai in Freiheit. 21 weitere Mädchen kamen nach Verhandlungen der Regierung mit Boko Haram im vergangenen Oktober auf freien Fuß. Derzeit werden noch 195 Schulmädchen vermisst.

Boko Haram kämpft seit Jahren für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias. Mindestens 20.000 Menschen wurden in dem Konflikt bisher getötet, 2,6 Millionen Menschen wurden durch die Gewalt in die Flucht getrieben. (APA, 5.1.2017)

    Share if you care.