Forza Horizon 3: Falsches Update verärgert Spieler

5. Jänner 2017, 18:27
17 Postings

Statt monatlichem Update wurde 53 GB große Entwicklerversion veröffentlicht

Da scheint wohl etwas bei Microsoft falsch gelaufen zu sein, wenn es nach den neuesten Ereignissen rund um Forza Horizon 3 geht. Statt des monatlichen Updates, wurde versehentlich eine vollständige Entwicklerversion veröffentlicht, die bei den Spielern für viel Ärger sorgte.

Nur PC-Spieler betroffen

Eigentlich sollte bei dem Update, das jeden ersten Dienstag des Monats für das Spiel bereitgestellt wird, bloß ein neues DLC veröffentlicht werden. Stattdessen können sich PC-Spieler von Forza Horizon 3, laut Winfuture, nun mit einer De- und Neuinstallation des Titels oder mit gelöschten Speicherständen herumschlagen. Denn für die 53 Gigabyte große Entwicklerversion mit der Endung .37.2 gibt es keinen Hotfix. Die Xbox ist nicht betroffen.

Für Spieler ist das extrem ärgerlich. Nachdem das Game gestartet und mit einer neuen Save-Datei gespeichert wurde, kann die Möglichkeit bestehen, dass alle Speicherstände beschädigt worden sind.

Debug hat auch seine Vorteile

Durch das falsche Update sind gleichzeitig aber auch Informationen zu den neuesten DLC-Fahrzeugen veröffentlicht worden. Einige Reddit-Nutzer haben es sich nicht nehmen lassen, eine Liste mit den Fahrzeugen online zu stellen, die in den kommenden Versionen enthalten sein sollen. (rhe, 5.1.2017)

  • Artikelbild
    foto: microsoft
  • Artikelbild
    foto: microsoft
  • Artikelbild
    foto: microsoft
Share if you care.