Feuer auf Ölplattform im Golf von Mexiko gelöscht

5. Jänner 2017, 18:25
posten

Vier Arbeiter durch Sprung ins Wasser gerettet – Laut Medien keine Umweltverschmutzung durch auslaufendes Öl

New Orleans – Auf einer Ölplattform im Golf von Mexiko vor Louisiana ist es zu einem Feuer gekommen, das nun nach mehreren Stunden gelöscht worden ist. Die vier Menschen auf der Plattform hätten sich durch einen Sprung ins Wasser gerettet und seien unverletzt von der Küstenwache aufgenommen worden, hieß es. Zu einer Umweltverschmutzung durch auslaufendes Öl sei es nicht gekommen, berichteten Medien.

Die Plattform liegt 80 Meilen südlich der Küste des US-Bundesstaats Louisiana. Vier Löschschiffe waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen. Zu Ursache und Hintergründen für das Feuer war zunächst nichts bekannt.

Die Umweltorganisation Clean Gulf machte sich auf den Weg, um die Auswirkungen des Vorfalls zu begutachten. Der Vorfall ist aber deutlich glimpflicher verlaufen als sechs Jahre zuvor auf der "Deepwater Horizon". Im Golf von Mexiko war 2010 die Plattform "Deepwater Horizon" des britischen Unternehmens BP explodiert. Elf Menschen starben, wochenlang lief ungehindert Öl ins Meer. (APA, 5.1.2017)

Share if you care.