Rekordfracht: Indien will im Februar 103 Satelliten ins All bringen

5. Jänner 2017, 12:05
23 Postings

Trägerrakete soll in der ersten Februarwoche starten

Neu-Delhi – Die indische Raumfahrtbehörde will im kommenden Monat mit einer Trägerrakete auf einen Schlag 103 Satelliten ins All bringen. Sollte der für die erste Februarwoche geplante Flug reibungslos gelingen, wäre das ein neuer Rekord.

An Bord der Polar Satellite Launch Vehicle (PSLV) genannten Rakete, die vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan Space Centre im Bundesstaat Andhra Pradesh starten soll, seien drei indische Forschungssatelliten sowie hundert kommerzielle Satelliten anderer Nationen, unter anderem aus den USA, Frankreich und Deutschland, berichtete die Nachrichtenagentur Press Trust of India.

Aufholjagd am Weltmarkt

Den bisherigen Rekord für den umfangreichsten Satellitentransport hatte Russland im Jahr 2014 aufgestellt: Damals wurden mit einer einzigen Rakete 39 Satelliten in eine Umlaufbahn gebracht.

Die indische Raumfahrtagentur ISRO bemüht sich derzeit intensiv um einen größeren Anteil am Weltmarkt für Satellitentransporte. Sie wirbt vor allem mit vergleichsweise günstigen Preisen. (APA, 5. 1. 2017)

  • Archivbild: Eine indische Trägerrakete (PSLV) startet im September 2015 vom Satish Dhawan Space Centre in Sriharikota.
    foto: apa/epa/isro

    Archivbild: Eine indische Trägerrakete (PSLV) startet im September 2015 vom Satish Dhawan Space Centre in Sriharikota.

Share if you care.