Faktencheck-Netzwerk: dpa beteiligt sich an First Draft Coalition

5. Jänner 2017, 11:12
posten

Deutsche Nachrichtenagentur arbeitet mit anderen Organisationen zusammen

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) ist neuer Partner der internationalen Initiative First Draft Coalition. Das Netzwerk besteht aus verschiedenen Medien, Technologieunternehmen und Organisationen, die für Recherchen und Verifikationen – vor allem von Infos in den sozialen Medien – zusammenarbeiten. In einem virtuellen Newsroom sollen Geschichten verifiziert oder falsifiziert werden.

"Verlässliche Nachrichten sind seit jeher der Kern der Nachrichtenagentur dpa. Deswegen unterstützen wir das Bündnis First Draft Coalition", so Roland Freund, Stellvertreter des dpa-Chefredakteurs, in einer Aussendung: "Von der Kooperation vieler internationaler Partner profitieren alle, die für Fakten, journalistische Recherche und überprüfte Informationen stehen."

Die dpa ist einer von etwa 40 Partnern der First Draft Coalition. Neu sind laut Aussendung auch die Associated Press, Reuters, AFP und Bloomberg, die BBC, NBC, und ABC News, der Guardian, der Trinity Mirror und Zeit online. Mit dabei sind zudem unter anderem Aljazeera, Amnesty International, Twitter, Google, Facebook und die Washington Post. (red, 5.1.2017)


Share if you care.