Wagenknecht: Merkel trägt Mitverantwortung für Anschlag in Berlin

    5. Jänner 2017, 11:07
    510 Postings

    Chefin der Linksfraktion sieht Ursachen in unkontrollierter Grenzöffnung und bei kaputtgesparter Polizei

    Berlin – Nach Ansicht Sahra Wagenknechts trägt Angela Merkel Mitverantwortung für den Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Das wirft die Chefin der Linksfraktion im deutschen Bundestag der Bundeskanzlerin in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Stern" vor. "Es gibt eine Mitverantwortung, aber sie ist vielschichtiger. Neben der unkontrollierten Grenzöffnung ist da die kaputtgesparte Polizei, die weder personell noch technisch so ausgestattet ist, wie es der Gefahrenlage angemessen ist", erklärte Wagenknecht.

    Die Linkspolitikerin sieht die Ursachen auch in der deutschen Außenpolitik: "die von Merkel unterstützten Ölkriege der USA und ihrer Verbündeten, denen der 'Islamische Staat' erst seine Existenz und Stärke verdankt".

    Merkel trage auch Schuld am Erstarken der rechtspopulistischen AfD. Dass Merkels Flüchtlingspolitik keinen Plan und kein Konzept gehabt habe, "war letztlich schlimmer als nur leichtfertig, ihre Politik hat viel Unsicherheit und Ängste erzeugt und die AfD groß gemacht". (red, 5.1.2017)

    • Sahra Wagenknecht kritisiert Angela Merkel scharf.
      foto: apa/hochmuth

      Sahra Wagenknecht kritisiert Angela Merkel scharf.

    Share if you care.