Gamer-Tastatur Roccat Sova im Test: "Own the Couch" ist angesagt

6. Jänner 2017, 10:19
65 Postings

PC-Spieler können das Wohnzimmer endlich für sich beanspruchen

Bisher gab es zwei Arten von Videospielern: Die Konsolen- und die Computergamer. Während erstere gemütlich auf der Couch sitzen und mit meist kabellosen Controllern ihre Abenteuer bestreiten können, sind die anderen durch den PC stark an den Schreibtisch gebunden. Abhilfe verschaffen ist zwar kein Problem – auch Computerspieler können es sich mit Controllern im Wohnzimmer gemütlich machen – allerdings sind Tastaturen um einiges präziser und oft der Favorit eingefleischter Gamer.

Das hat auch Roccat erkannt. Das Unternehmen hat sich auf Gaming-Zubehör spezialisiert und versorgt Spieler neben Hardware wie Mäusen und Keyboards unter anderem mit eigener Software, die es erlaubt die Geräte an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und eine Verbindung zwischen Computer, Peripherie und mobilen Geräten zulässt. Die Gaming-Tastatur mit dem Namen Sova gibt es als klassische Membrantastatur um 149,99 Euro, während die Version mit mechanischen Schaltern 199,99 Euro kostet. Der GameStandard hat sich das Lapboard genauer angeschaut.

Aussehen ist alles

Wie man es von einer Tastatur gewöhnt ist, kommt auch die Roccat Sova in einem Stück in einer länglichen Verpackung daher. Allerdings hat jeder Benutzer die Möglichkeit manche Komponenten, wie das Mauspad, die Handauflage und die Polsterung auf der Unterseite, nach Lust und Laune selbst auszutauschen. Das Gehäuse sowie die Tasten wirken gut verarbeitet und während sich die Membrantastatur leicht bedienen lässt, wird ein leichter Druck bei den mechanischen Schaltern bemerkbar.

roccat

Obwohl viele Hersteller von Gaming-Hardware zu futuristischen Designs zurückgreifen, hat sich Roccat bei dieser Tastatur zurückgehalten. An den Ecken mutet die Sova zwar ein wenig klobig an, allerdings ist der Stil insgesamt schlicht gehalten, wodurch sich das Keyboard auch bei den anderen Gaming-Produkten gut macht.

Passend zum Wohnzimmer ist das Keyboard mit einem Stolperschutz ausgestattet, der in einem häufig verwendeten Raum unverzichtbar ist. So soll verhindern werden, dass andere Leute über das Kabel stolpern und die Tastatur mit sich reißen. Weitere Goodies, die zwar nicht unbedingt nötig aber trotzdem nett sind, sind die zwei integrierten USB-Anschlüsse für Smartphones oder andere Geräte.

Nervige Schwierigkeiten

Durch einen integrierten Mauskabelkanal lassen sich Mäuse unterschiedlicher Hersteller an das Keyboard befestigen, sodass diese auch bei Schräglage nicht vom Mauspad rutschen. Obwohl das eigentlich eine gute Idee ist, wird die Bedienbarkeit dadurch stark eingeschränkt: Ist das Kabel zu kurz eingeklemmt, wird die Fläche, in der die Maus bedient werden kann, erheblich verkleinert. Ist das Kabel zu lang, rutscht die Maus über das Pad auf den Schoß.

Fazit

Roccat bietet mit der Sova eine sehr gute Alternative um PC-Games auf der Couch zu spielen und dafür keinen Controller nutzen zu müssen. Die teilweise gepolsterte Rückseite und das Gewicht der Tastatur sind aufeinander abgestimmt, wodurch längeres Spielen nicht unangenehm wird.

Ob es allerdings nötig ist sich so ein Keyboard anzuschaffen, ist eine Geschmacksfrage. Wer die Bequemlichkeit liebt, der wird mit der Sova sein Vergnügen haben. Trotzdem ist es ein weiteres Gerät, das irgendwo verstaut werden muss und nicht bei allen Spielen zum Einsatz kommt. Flug- oder Rennsimmulatoren, die größtenteils mit einem Joystick oder einem Lenkrad auf dem Schreibtisch gespielt werden, machen die Tastatur teilweise überflüssig. (Rhea Schlager, 6.1.2017)

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Das Testmuster wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Links

Roccat

  • Die Roccat Sova ist eine nette Abwechslung für bequeme Videospielabende, allerdings weist sie auch ein paar Probleme auf.
    foto: roccat

    Die Roccat Sova ist eine nette Abwechslung für bequeme Videospielabende, allerdings weist sie auch ein paar Probleme auf.

  • Artikelbild
    foto: roccat
  • Artikelbild
    foto: roccat
  • Artikelbild
    foto: roccat
  • Artikelbild
    foto: roccat
  • Artikelbild
    foto: roccat
  • Artikelbild
    foto: roccat
Share if you care.